Kennedy Space Center

© JACKIE HERR

Nachdem meine Eltern und ich beim Valiant Air Command Warbird Museum waren, ging es also zum Kennedy Space Center! Wir haben beschlossen, die Vehicle Assembly Building Tour mitzumachen. Etwas ganz besonderes, da noch nie Besucher das VAB betreten durften und es schon sehr bald wieder unzugänglich dafür sein wird. Ich versuche wieder nicht so viel zu schreiben, genießt die Bilder! :)

Als wir dann schließlich aus dem Bus ausgestiegen sind, der uns zum VAB gebracht hat und davor standen, war das so unglaublich beeindruckend! An der Seite befanden sich die größten Türen der Welt, ganze 456ft (139m) sind die hoch. Falls sich das auch noch jemand fragt: die amerikanische Flagge, die an der Außenwand hängt, ist 210ft (64m) lang.

Wenn man in das größte Gebäude (vom Volumen), das jemals gebaut wurde, eintritt… dann kann man einfach nur noch staunen!

Unser Tourführer bombardierte uns wieder mit Infos, wie er es schon auf der ganzen Busfahrt getan hatte, und meinte darauf irgendwann: „Wanna go around the corner and see a really cool thing?“

Das war einfach eine mega Überraschung. Ich glaube, man hätte die Gesichter von uns staunenden Leuten aufnehmen sollen!

Denn dort stand vor uns plötzlich die echte Endeavour, eine der drei Space Shuttles. Die anderen zwei sind Discovery und Atlantis. Nie hätte ich gedacht, dass dieser „Betonklotz“ derartig riesig ist! Auf den Fotos sieht das immer ganz anders aus. Selbst bei meinen Bildern sieht die Endeavour viel kleiner aus, als sie in Wirklichkeit ist! Das war einfach nur der absolute Wahnsinn.

© JACKIE HERR

Alle durften sie fotografieren und dann ging es leider auch schon wieder weiter mit dem Bus, und zwar zu den Launch Pads. Da ein heftiges Gewitter aufzog, mussten wir recht schnell weiter, zur Endstation unserer Tour, dem Gebäude, in dem eine originale Saturn V Rakete steht bzw. liegt. Daran konnte ich mich sogar noch erinnern, ich war ja schon mehrmals beim KSC, aber da war ich noch sehr, sehr klein. Dort haben wir eine kleine Pause gemacht und einen Hotdog bzw. Cheeseburger gegessen, direkt unter der Saturn. Was für ein Ausblick! :)

Per Bus wurden wir wieder zum Visitor Complex zurückgebracht. Auf dem Weg dorthin hat uns der Busfahrer ein Nest von Weißkopfseeadlern gezeigt. Einer von den Adlern saß auf einem Strommast neben dem Nest. Die sind auch größer, als man sie sich vorstellt! Alligatoren haben wir übrigens (dieses Mal) leider nicht über die Straße laufen sehen ;)

Beim Visitor Complex angekommen, haben wir noch die Shuttle Launch Experience mitgemacht. Das war echt gut gemacht, kann ich nur empfehlen! Und danach mussten wir unbedingt noch in den unglaublich riesigen Giftshop… :P

Nun, ich hoffe, dass Euch die ganzen Bilder gefallen haben. Bis bald! :)

Diese Diashow benötigt JavaScript.

1 Kommentare

  1. Pingback: “Atlantis… welcome home.” | Jackie Goes In The Air

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.